Gabriela Pavón de Naumann

<- zurück zur Übersicht


Vita

  • 1963 in Toluca, Mexiko geboren. Wuchs in Mexiko auf und malt seit frühester Jugend.
  • Besuchte die Kunstakademie Casa de la Cultura in Toluca und erhielt dort unter anderem den Förderpreis „Anahuac“. Parallel dazu Studium der Rechtswissenschaften und Übersetzung in Mexiko
  • Seit 1984 in Deutschland, Weiterbildung an verschiedenen Kunstakademien u.a. Wiesbadener Freien Kunstschule, Kunstakademie Bad Reichenhall
  • Gründungsmitglied der Künstlergemeinschaft Heidelberger Dreieck.

Die Malerei ist für Gabriela Pavón de Naumann eine Brücke zwischen ihren mexikanischen Wurzeln und ihrem Leben in Deutschland. Einen Dialog zwischen den Farben Mexikos und Europas herzustellen findet in ihren Arbeiten höchsten Ausdruck.

Mehr unter: http://www.pavon-naumann.de

Ausgewählte Einzelausstellungen:

  • 2007 „Xochimilco“ im Italian Style, Heidelberg
  • 2008 „Chichen-Itzá“ im Palais Hirsch, Schwetzingen
  • 2009 „El Muro de Enfrente“ im Museum für Moderne Kunst, Toluca, Mexiko
  • 2009 „Paredes“ im Museum Luis Mario Schneider, Malinalco, Mexiko
  • 2010 „Zeit im Raum“ Galerie El Pacífico, Stuttgart
  • 2010 „El Muro de Enfrente“ im Palacio Nacional Mexiko-Stadt, Mexiko
  • 2012 „Ausdruck macht Eindruck“ Volksbank Heidelberg

Darüber hinaus Teilnahme an zahlreichen Gruppenausstellungen


<- zurück zur Übersicht

Rechte Spalte

Amanecerback_to_the_rootsBild1Bild2Cutz-IIgFragmentogFronterajuego-de-pelotagKomposition_1Komposition_2Kraft_in_RotLa_MonamuroazulgMuro-grisgOhne_Titel_06Ohne_Titel_11ventanagA_taste_of_honey